Die Small Stack Strategie beim Poker

In einem Turnier geht es oftmals sehr schnell, dass man durch eine Entscheidung viele Chips verliert und zum Small Stack wird. Ein Bluff, ein verlorener großer Pot oder gar ein Call zum falschen Zeitpunkt können dafür verantwortlich sein, dass man seinen Stack auf ein Minimum reduziert. Jedoch ist das nicht das Ende für den Spieler. Man muss nur wissen, wie man als Small Stack richtig spielt. Wichtig ist, hier die Nerven zu behalten und nicht übereilt zu handeln. Oftmals ist an den Pokertischen im Casino zu sehen, dass die Personen verärgert sind und in jeder Hand „All in“ spielen. Dies muss nicht sein, da man mit einem Small Stack immer noch Gewinn machen kann. Natürlich kann es sein, dass man durch den Big Stack unter Druck gesetzt wird, allerdings ist es auch hier sinnvoll die Nerven zu behalten. Ein klarer Kopf entscheidet besser, als der wütende Bauch. Viele werden sich aber fragen, wie man in so einer Situation agiert und reagiert. All in stellen? Auf ein gutes Blatt warten? Oder einfach aussitzen, bis man von den Blinds vernichtet wird?

Um richtig zu spielen, muss man zunächst einmal den Tisch beobachten. Gibt es einen Big Stack, der weiß, wie er mit seinen Chips umgehen soll, so bleiben einem nicht viele Möglichkeiten, weil diese in der Regel versuchen wird ein All in zu erzwingen. Hier sollte man auf ein gutes Blatt warten, wenn man die Möglichkeit hat, und dann seine Chips als Aggressor in die Mitte schieben. Hierfür muss natürlich auch die Position stimmen. An einem voll besetzten Tisch ist dies nicht immer einfach. Hat man nur noch wenige Chips, so werden diese oftmals leichtfertig gecallt. Deshalb ist es wichtig früh genug mit einem mittelmäßigen oder gutem Blatt all in zu schieben. Man sollte dies aber wirklich mit Bedacht tun. Ist man in der First Position, dann wäre es eher unsinnig, da noch viele Spieler nach einem kommen und die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass viele Callen. Man sollte als Small Stack versuchen die Gegner zu minimieren, um die Gewinnchance zu Maximieren. Jetzt beim Testieger spielen!

Auf gar keinem Fall lange ist es sinnvoll sehr lange auf eine Hand zu warten. Die Blinds werden ansteigen und der Stack wird somit immer kleiner. Dies verringert bei einem Verdoppler die Gewinnsumme. Auch der Gegner wird zum Callen animiert, da der Stack nicht mehr sehr hoch ist. Gewichtige Entscheidungen hat ein Small Stack in der Regel nicht mehr zu treffen. Da er mit einer Raise in der Regel sowieso schon fast All in ist. Deshalb ist es hier besser, sofort den ganzen Stack zu riskieren und vielleicht noch den ein oder anderen Gegner zum Folden zu bewegen. Schiebt man jedoch alle Chips in die Mitte, so ist es für den Gegner überschaubar, was dieser noch zu bezahlen hat und er muss nicht mit mehr Chips rechnen. Hat man einen Small Stack am Tisch sitzen, so muss auch der Big Stack seine Strategie in der Regel anpassen. Dieser wird normalerweise keinen Steal vom Button aus versuchen, wenn der Small Stack in den Blinds sitzt, da er davon ausgehen muss, dass dieser seine Chips in die Mitte stellt. Ist jedoch das Blatt gut, so kann man den Small Stack durchaus unter Druck setzen und raisen. Man sollte hier auf die Mentalität des Spielers achten, der als Small Stack spielt.

Manche haben Angst und warten zu lange auf ein gutes Blatt. Diese Spieler kann man mit einer Raise aus dem Pot verdrängen und sie werden den Blind aufgeben. Andere hingegen hoffen auf ihr Glück und setzen alles auf eine Karte und schieben die Chips in die Mitte. Hier muss man als Big Stack darauf achten, dass man diese Small Stacks nicht durch unüberlegte Handlungen wieder stark macht. Der Small Stack kann nicht mehr allzu viel agieren und daher braucht er meist etwas mehr Glück, um wieder richtig ins Spiel finden zu können. Auf gar keinen Fall sollte man vorab aufgeben, denn auch mit einem Chip haben Leute schon ein Turnier gewonnen. Vorbei ist es erst, wenn wirklich kein Geld mehr übrig ist und man den Tisch verlassen muss. Vorher ist man mit im Spiel und kann das Blatt sicherlich nochmals wenden. Kontrolliertes spielen und Selbstbeherrschung vor unüberlegten Moves können einen vor dem Aus auch als Small Stack schon sehr schützen. Mehr Online Poker auf Poker24.net.